Home

Umfrage

Mit dem Wechsel von Fabrazyme auf Replagal komme ich:
 

Counter

Insgesamt153416
Patienten können hoffen Drucken E-Mail

 Pharmakonzern öffnet das Werk in Framingham, Massachusetts, USA

Die Arzneimittelbehörden FDA (USA) und EMA(Europa) haben letzte Woche die neu aufgebauten Herstellungsreaktoren zugelassen. Eine Vollversorgung wird voraussichtlich zur zweiten Jahreshälfte 2012 starten können.

Wie Genzyme mitteilte werden alle Patienten wieder mit dem lebenswichtigem Enzyme zur Behandlung der Fabry Erkrankung versorgt werden.
Viele Patienten mussten seit 2009 mit rationierten Abgaben zurecht kommen, oder auf ein anderes Präparat (Agalsidase alfa 0,2mg/kg) ausweichen. So soll ab März 2012 die Versorgung aller Fabry-Patienten wieder zur normalen Dosierung (Agalsidase beta 1mg/kg) anlaufen. Endlich können Patienten die in der Krisenzeit alternativ auf dem Mitbewerber ausweichen mussten, wieder zu der gewohnten Therapie zurück und die volle Dosierung verabreicht bekommen.

 

 
weiter >