Historie und Vita Morbus Fabry
Geschrieben von Ayhan Akkaya   
Mittwoch, 6. Januar 2010

Warum heißt diese Erkrankung Morbus Fabry?

Johannes Fabry (1860-1930) wurde in Jülich, bei Köln geboren, und studierte zwischen 1886-1889 an der Königlichen Klinik für Dermatologie in Bonn. Danach wurde er dann Leiter der Hautklinik in Dortmund. 1898 wurde erstmal ein 13-jähriger Patient mit Hautaufälligkeiten so genannten Purpurea nodularis bei Ihm vorstellig, wobei sich auch eine Albuminurie einstellte.

Da die Erkrankung durch den Arzt Johannes Fabry beschrieben und Entdeckt wurde heißt diese Morbus (lat. für Krankheit) Fabry (Name des Arztes) = Morbus Fabry.

Auch heute noch sind die Nachfahren des Arztes Fabry in der Medizin als Dermatologen tätig. Hermann Fabry (Senior) gründete im Jahre 1911 erstmals eine Hautklinik im St.Josef Hospital in Bochum.
Hermann Fabry (Junior) leitete die Hautklinik von 1957- 1985. Bis zum heutigem Zeitpunkt führt Professor Hermann Fabry die Dermatologische Praxis in Bochum fort.

Unabhängig wurde auch ein englischer Arzt (Anderson) im Jahre 1898 auf das Krankheitsbild aufmerksam.